Seite wählen

ONLINEDURCHBRUCH PODCAST     |     Deine Inhalte     |     GRATIS Bücher     |     Kontakt     |     YouTube-Kanal     |     Facebook-Gruppe     |     LogOut

Autopilot Freiheits-Business

Begleitmaterialien & Anleitungen zu Deinem Coaching

Dein Content-Plan – Instagram

Instagram ist ein wahres Goldstück in der Welt des organischen Content-Marketings. Warum? Weil es eine Plattform ist, die rund um hochwertige, visuell ansprechende Inhalte gebaut wurde und genau das ist es, was die Nutzer anzieht und bindet.

Auf Instagram dreht sich alles um das Bild. Ob es nun ein farbenfrohes Foto, ein kreatives Video oder eine lustige GIF-Animation ist, Instagram-Nutzer sind da, um visuell stimuliert zu werden. Deshalb ist es die ideale Plattform, um Deine Marke, Deine Produkte oder Deine Dienstleistungen ins beste Licht zu rücken.

Nicht zu vergessen, dass Instagram, mit über einer Milliarde aktiver Nutzer pro Monat, eine enorm breite Zielgruppe anspricht. Insbesondere die jüngeren Generationen fühlen sich von dieser Plattform angezogen, was sie zu einer wertvollen Ressource für Marken macht, die eine jüngere Zielgruppe ansprechen wollen.

Aber es sind nicht nur die visuellen Möglichkeiten und die breite Zielgruppe, die Instagram für organisches Content-Marketing so attraktiv machen. Die Plattform hat auch eine Reihe von Features und Tools entwickelt, die Dir dabei helfen, Deine Inhalte zu optimieren und Dein Publikum zu engagieren.

Nehmen wir zum Beispiel Instagram Stories. Mit Stories kannst Du Deine Inhalte in einem raffinierteren, weniger formellen Format präsentieren und Deine Follower auf eine Weise ansprechen, die über die herkömmlichen Posts hinausgeht. Du kannst hinter die Kulissen Deines Unternehmens blicken lassen, User Generated Content teilen, Live-Videos streamen und vieles mehr. Mit den interaktiven Funktionen von Stories, wie Umfragen, Fragen und Countdowns, kannst Du Dein Publikum direkt in den Content einbeziehen und ein stärkeres Engagement fördern.

Die jüngste Innovation von Instagram, Reels, ermöglicht es Dir, kurze, unterhaltsame Videos zu erstellen, die auf der Entdecken-Seite von Instagram hervorgehoben werden. Reels sind eine großartige Möglichkeit, Deine Marke auf kreative und unterhaltsame Weise zu präsentieren und gleichzeitig ein breiteres Publikum zu erreichen.

Die Interaktion mit Deinem Publikum auf Instagram ist auch wesentlich für erfolgreiches organisches Content-Marketing. Indem Du auf Kommentare antwortest, Deine Follower in Diskussionen einbeziehst und ihre Inhalte teilst, kannst Du eine starke Beziehung zu Deinem Publikum aufbauen und Deine Markenbindung stärken.

Mit seinen vielfältigen Funktionen und seinem Fokus auf hochwertige, visuelle Inhalte bietet Instagram eine leistungsstarke Plattform für organisches Content-Marketing. Durch das Verstehen und Nutzen dieser Funktionen kannst Du effektive Strategien entwickeln, um Deine Marke zu präsentieren, Dein Publikum zu engagieren und letztendlich Deine Marketingziele zu erreichen.

2blend

Die Sinus-Strategie

für mehr Reichweite und Sichtbarkeit auf Instagram

Ich möchte Dir die Theorie der Sinus-Strategie näherbringen. Du fragst Dich sicherlich, warum es überhaupt “Sinus-Strategie” heißt und was es damit auf sich hat. Ich werde Dir das Ganze erklären und dann direkt in die Praxis übergehen. Denn ich bin der Meinung, dass praktische Umsetzung wichtiger ist als reine Theorie. So kannst Du alles Schritt für Schritt nachmachen, ohne dass ich Dich mit zu vielen Theorien überhäufe.

Die Sinus-Strategie hat ihren Namen von der Sinuskurve, die Du vielleicht noch aus der Schule kennst. Sie hatte etwas mit Kreisberechnungen zu tun und sah aus wie eine Welle. Bei dieser Strategie gehen wir mit unseren Followern ähnlich um. Es gibt Aufwärtsphasen, in denen wir viele Leute liken, und dann Plateauphasen, in denen wir erstmal nichts tun. Das ist wichtig für den Instagram-Algorithmus. Wenn wir zu viele Leute in kurzen Abständen hinzufügen und dann wieder entfolgen, reagiert der Algorithmus merkwürdig. Daher brauchen wir diese Plateauphasen. Anschließend entfolgen wir Leuten, die wenig Interaktion zeigen oder inaktiv sind.

Das Wichtigste dabei ist, dass wir nicht einfach wild Leuten folgen und entfolgen. Es sollten immer relevante Personen für uns sein. Also nicht wahllos, sondern gezielt nach unserem Thema suchen. Zum Beispiel, wenn es um Hunde geht, könnten wir Hundetrainern, Züchtern oder anderen in der Nische folgen. Das Entfolgen machen wir, weil wir nicht wollen, dass wir am Ende vielen mehr Leuten folgen, als uns folgen.

Während all dieser Phasen, sowohl beim Folgen als auch beim Entfolgen, ist es wichtig, hochwertige Inhalte zu posten. Viele der Leute, denen Du folgst, werden entweder zurückfolgen oder zumindest Dein Profil besuchen. Daher muss Dein Content überzeugen. Wenn Du jemandem entfolgst, solltest Du ihm einen guten Grund geben, Dir weiterhin zu folgen. Und natürlich gibt es auch Leute, denen Du nicht entfolgen solltest, weil sie selbst hochwertige Inhalte haben.

Zusammenfassend ist die Sinus-Strategie keine starre Strategie und wir arbeiten nicht mit Bots. Es geht darum, gezielt und mit Bedacht zu handeln, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Dass wir Follower nicht einfach im Schlaf aufbauen, sollte klar sein. Wir müssen tatsächlich aktiv werden. Allerdings wirst Du in den kommenden Videos sehen, wie einfach es manchmal ist, gute Inhalte zu erstellen. Persönlich benötige ich vielleicht nur eine Viertelstunde bis maximal eine halbe Stunde am Tag, um meine drei bis vier Posts fertigzustellen. Das lässt sich auch gebündelt am Wochenende erledigen. Wenn Du möchtest, kannst Du diese Aufgabe auch an einen Freelancer oder, falls vorhanden, an einen festangestellten Social Media Manager in Deiner Firma delegieren. Dann wird es überhaupt kein Problem sein.

Es ist zwar keine riesige Arbeit, aber es ist Arbeit, die regelmäßig erledigt werden muss. Ich habe selbst getestet, was passiert, wenn ich zwei Wochen lang nichts Neues poste. Das Ergebnis: Die Strategie ist dann einfach nicht so erfolgreich.

Nun, jetzt weißt Du, worum es geht. Es handelt sich um eine Methode des Folgens und Entfolgens im Wechsel. Ich habe diese Strategie in acht Wochen durchgeführt. Das bedeutet, ich bin einem Monat Leuten gefolgt und habe dann einen Monat lang entfolgt. Dabei habe ich es nicht überstürzt, sondern alles in einem gemäßigten Tempo gemacht. Man könnte das Ganze sicherlich schneller durchziehen und über sechshundert neue Follower in einem Monat generieren. Aber ich würde nicht empfehlen, es allzu schnell zu machen, um nicht vom Instagram-Algorithmus erkannt zu werden.

Obwohl das, was wir hier tun, nicht gegen die Nutzungsbedingungen von Instagram verstößt, ist das schnelle Folgen und Entfolgen, wie es Bots tun, gegen diese Regeln. Wenn wir automatisierte Programme nutzen, um für uns zu folgen und zu entfolgen, dann verstoßen wir gegen die AGB von Instagram. Wenn wir es jedoch manuell machen, ist es in Ordnung. Der Algorithmus sucht jedoch nach Mustern. Wenn wir im gleichen Tempo wie ein Bot agieren, könnte der Algorithmus denken, dass wir auch ein Bot sind. Das wollen wir vermeiden.

Ich denke, das reicht erstmal an Theorie. Ich lade Dich ein, in den kommenden Videos mit mir die Praxis zu durchlaufen. Meine Empfehlung ist, das Ganze Schritt für Schritt mit mir gemeinsam umzusetzen. Schau Dir also ein Video an, setze es um und gehe dann zum nächsten über. Natürlich kannst Du es halten, wie Du möchtest. Auf jeden Fall freue ich mich, Dich im nächsten Video wiederzusehen.