Seite wählen

ONLINEDURCHBRUCH PODCAST     |     Deine Inhalte     |     GRATIS Bücher     |     Kontakt     |     YouTube-Kanal     |     Facebook-Gruppe     |     LogOut

Deine Inhalte > Autopilot Freiheits-Business > Reichweite und Sichtbarkeit

Autopilot Freiheits-Business

Begleitmaterialien & Anleitungen zu Deinem Coaching

Reichweite und Sichtbarkeit – Dein Webinar

Vorbereitung und Planung eines erfolgreichen Webinars

 

Inhaltsfindung und Framework-Erstellung:

  • Bevor Du mit der Planung Deines Webinars beginnst, ist es entscheidend, dass Du Dir über den Inhalt klar wirst.
  • Überlege Dir genau, was Du vermitteln möchtest.
  • Dieser Schritt ist nicht der Ablauf Deines Webinars, sondern die Grundlage für dessen Struktur.
  • Ziel ist es, ein Framework zu schaffen, das Dir hilft, den Inhalt strukturiert und effektiv zu präsentieren.

 

Definition des Webinar-Themas und des Nutzenversprechens:

  • Überlege Dir, welches Hauptthema Dein Webinar behandeln soll.
  • Das Nutzenversprechen sollte im Mittelpunkt stehen: Was haben die Teilnehmer davon, an Deinem Webinar teilzunehmen?
  • Der Titel Deines Webinars sollte neugierig machen, interessant sein und nicht zu lang sein. Bleibe dabei seriös und vermeide übertriebene Versprechen.

 

Angebotsplanung:

  • Dein Webinar sollte nicht nur informativ sein, sondern auch einen Mehrwert für die Teilnehmer bieten, unabhängig davon, ob sie am Ende etwas kaufen oder nicht.
  • Überlege Dir ein klares Angebot, das Du am Ende des Webinars präsentieren willst. Vermeide es, zu viele unterschiedliche Produkte oder Dienstleistungen anzubieten.

 

Identifizierung der Probleme und Wünsche der Zielgruppe:

  • Kenne die Hauptprobleme, Ängste oder Schmerzpunkte Deiner Zielgruppe.
  • Zeige auf, dass Du diese Probleme verstehst und Lösungen dafür hast.
  • Schaffe ein positives Zielbild, indem Du zeigst, wie Dein Angebot die Probleme lösen und die Wünsche erfüllen kann.

 

Kontextualisierung:

  • Gib den Teilnehmern einen Kontext, in dem Dein Wissen anwendbar ist.
  • Nutze Metaphern und Geschichten, um Deine Botschaft zu vermitteln und die Teilnehmer zu unterhalten.

 

Umsetzungsschritte aufzeigen:

  • Erkläre, wie der Prozess der Umsetzung Deines Angebots funktioniert.
  • Gehe dabei nicht zu sehr ins Detail, sondern gib eine grobe Übersicht der wichtigsten Schritte.

 

Erfolgsgeschichten integrieren:

  • Nutze Erfolgsgeschichten, um die Wirksamkeit Deines Angebots zu demonstrieren.
  • Erzähle von Kunden, die mithilfe Deiner Strategie Erfolge erzielt haben.

 

Darstellung von harten und einfachen Wegen:

  • Zeige auf, wie der schwierige Weg ohne Deine Hilfe aussieht und wie Dein Angebot eine einfachere Lösung bietet.
  • Überzeuge die Teilnehmer, dass sie mit Deiner Hilfe Zeit, Geld und Frustration sparen können.

 

Betonung des richtigen Zeitpunkts und Call to Action:

  • Verdeutliche, warum jetzt der richtige Zeitpunkt für die Auseinandersetzung mit dem Thema ist.
  • Formuliere eine klare Handlungsaufforderung (Call to Action), die die Teilnehmer zum Handeln motiviert.

 

Denk daran, dass die Vorbereitung und Planung entscheidend für den Erfolg Deines Webinars sind. Diese Schritte helfen Dir dabei, eine starke Grundlage für Dein Webinar zu schaffen, damit Du Dein Wissen effektiv und überzeugend vermitteln kannst. Viel Erfolg bei der Umsetzung Deines Webinars!

2blend

Effektiver Aufbau eines Webinars

 

Einführung (5 Minuten):

  • Starte mit einem klaren Versprechen über das messbare Ergebnis des Webinars.
  • Stelle die Relevanz des Webinars für die Zielgruppe heraus und grenze ab, für wen es nicht geeignet ist.
  • Nenne die Kernprobleme der Zielgruppe und wie das Webinar dazu Lösungen bietet.
  • Erzähle Deine eigene Geschichte oder die Deiner Kunden, um Vertrauen aufzubauen.
  • Gib den Teilnehmern einen Grund, bis zum Ende dabei zu bleiben, z.B. durch ein versprochenes Geschenk.

 

Schulung (30 Minuten):

  • Konzentriere Dich auf das „Was“ und nicht auf das „Wie“ der Inhalte.
  • Behandle die drei größten Herausforderungen oder Probleme der Zielgruppe und biete Lösungsansätze.
  • Stelle ein Framework oder einen Plan vor, den die Teilnehmer nutzen können.
  • Zeige Beweise und Beispiele für den Erfolg Deines Ansatzes.
  • Versichere, dass die Inhalte auch ohne Kauf des Produkts nützlich sind.

 

Überleitung zum Verkauf (5 Minuten):

  • Leite sanft vom inhaltlichen Teil zum Verkauf über.
  • Stelle die Lösungen der Hauptprobleme dar und präsentiere zwei Optionen: Mit und ohne Deine Hilfe.
  • Gib ein Versprechen ab, was Dein Angebot den Teilnehmern bietet.
  • Nutze umgekehrte Psychologie, um zu zeigen, für wen das Angebot nicht geeignet ist.

 

Verkauf (10 Minuten):

  • Erkläre, warum und wie Deine Lösung funktioniert.
  • Liste den realen Wert und Nutzen Deines Angebots auf.
  • Stelle einen Rabatt oder ein zeitlich begrenztes Angebot vor.
  • Biete einen relevanten Bonus an und formuliere eine klare Handlungsaufforderung.
  • Gib eine Geld-Zurück-Garantie, um letzte Zweifel auszuräumen.

 

Bestärkung (5 Minuten):

  • Gratuliere den Teilnehmern zur Kaufentscheidung.
  • Erkläre, wie es nach dem Kauf weitergeht und wie schnell Erfolge realisierbar sind.
  • Zeige Beweise und Beispiele für den Erfolg Deines Angebots.
  • Beantworte vorbereitete Fragen, um die Kaufentscheidung zu bestärken.

 

Abschluss (5 Minuten):

  • Bedanke Dich bei den Teilnehmern und verabschiede Dich klar und direkt.
  • Stelle sicher, dass das Webinar ein definitives und zufriedenstellendes Ende hat.

 

Wichtige Hinweise zur Webinar-Gestaltung

  • Es ist empfehlenswert, ein Webinar mehrmals live zu halten, bevor es aufgezeichnet wird.
  • Nutze Plattformen wie Imperare für die Durchführung von Live- und aufgezeichneten Webinaren.
  • Bereite Dich gründlich vor und sei sicher im Umgang mit Deinem Material und Ablauf.